Nach den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kann TCM folgende Krankheiten und Leiden lindern und heilen:



Neurologische Krankheiten
Kopfschmerzen/Migräne, Tinnitus, Schwindel, Hexenschuss, Nervenleiden, Behandlung nach Schlaganfall u.a.

Orthopädische Krankheiten
Akute sowie chronische Gelenkbeschwerden (z.B. Nacken, Schultern, Ellbogen, Handgelenk, Rücken, Hüfte, Knie) und Schmerzen aus Unfällen oder Arthritis, Arthrose, Rheuma, Abnutzung oder Ähnliches.

Allergien/Hauterkrankungen
Heuschnupfen, Asthma, Akne, Ekzeme, Neurodermitis, Schuppenflechten, u.a.

Infekt mit chronischem Hintergrund
Allg. Erkältungskrankheiten, akuter Katarrh, akute und chronische Entzündung von Nase, Nebenhöhlen und Rachen, der Bindehaut oder Hornhaut des Auges u.a.

Innere Krankheiten
Blutarmut, Bronchitis, Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Gicht, Hämorrhoiden, Krampfadern, Hochaugendruck.

Gynäkologie/Urologie
Wechseljahrbeschwerden, Menstruations-Sexual und Fruchtbarkeitsstörungen, Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung, Blasenentzündung, Reizblase, Prostatabeschwerden u.a.

Magen- und Darmerkrankungen
Magenschmerzen, Brechreiz, Magensäureaufstossen, Blähungen, Verstopfung, Reizdarm, Durchfall, Magengeschwür, chronische entzündliche Erkrankung von Magen und Darm u.a.

Psychische Störungen/sonstige Krankheiten
Depressive und Stress-Zustände, Angstzustände, Schlafstörungen, Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit, Stimmungsschwankungen, Nikotinsucht und Alkohol und Drogenmissbrauch u.a.

 

Copyright © 2022 LIN Chinesische Medizin